Eine tolle Zeit in den Bergen

Mineralienfahrt ins Habachtal (23. - 26.6.2011)

 

Tolle Ausblicke in die Hochtauern, eine wunderschöne Umgebung, tolle Mineralienfunde, gemütliches Beisammensein auf der Hütte und eine abwechslungsreiche Zeit mit vielen Erlebnissen, da kann es sich doch nur um die diesjährige Fahrt des AWO-Ortsvereins Wendelstein ins Habachtal handeln.

 

Die mittlerweile schon Tradition gewordene Fahrt erfreute sich weiterhin einer großen Beliebtheit und waren es diesmal 33 Teilnehmer, die sich in den Pfingstferien auf die Reise begaben.

Mit dabei etliche Mineralienfreunde aus Sachsen und Bayern sowie 12 Kinder und Jugendliche von 7 bis 14 Jahren.

Nach einer reibungslosen Anfahrt mit Kleinbussen holte der Wirt der Enzianhütte die Gäste im Tal ab und beim Transfer hinauf zur Hütte konnte man sich bereits ein Bild der wunderschönen Umgebung machen. Vorbei an Holzhütten, reißenden Wildbächen und gemütlich grasenden Kühen war natürlich vor allem der Blick auf die bewaldeten Berggipfel mit zahlreichen Wasserfällen unglaublich imposant.

 

 

 

Der erste Abend stand unter dem Motto "gemütliches Beisammensein", denn der starke Regen lockte keinen so recht vor die Tür, das aber tat der Stimmung der Gruppe keinen Abbruch und so verlebte man einen schönen Hüttenabend in dem mit zahlreichen Mineralienfunden geschmückten Essensraum der Enzianhütte.

 

Am nächsten Tag aber ließ sich trotz des trüben Wetters keiner vom Smaragdsuchen abhalten und so ging es nach dem Frühstück entlang der Kühe hinauf zur Mure, die von einem Bachlauf durchzogen war, der manchem Kind trotz Gummistiefeln ein paar nasse Füße bescherte.  Zu finden gab es zahlreiche Quarze, Pyrit und manchen Smaragd, die sich allerdings teilweise gut versteckt hielten. Mittags kehrte man zu einer Jause in die "Alpenrose", die weltberühmte Smaragt-Sucher-Hütte, ein.  Am Nachmittag unternahmen einige Teilnehmer eine Wanderung zum Beobachten von Murmeltieren und neu angesiedelten Bartgeiern, ein ebenfalls beeindruckendes Naturerlebnis.

Der Abend wurde beschaulich auf der Hütte verbracht, wo das Habachtal und seine Smaragd-Vorkommen und -Funde bei einer Video-Darbietung noch einmal genauer begutachtet werden konnte. Für die Kinder war den Abenden ein kleines Spiele-Programm geboten.

 

 

Am Samstag dann gab es ebenfalls ein spannendes Programm. Viele gingen noch einmal auf die Suche nach dem "grünen Feuer" der Smaragde, andere begaben sich auf eine Bergtour zur Kesselalm, am Nachmittag stand eine weitere Wanderung zum Murmeltier-Beobachten auf dem Programm.

 

 

Der letzte Abend klang beschaulich aus, neben einer weiteren Video-Vorführung über die Mineraliensuche in den USA war einer der Höhepunkte sicherlich der Hot-Pot zum Baden und Entspannen,  der, nachdem am Tag zuvor die Kinder vergnüglich plantschen konnten, für die Erwachsenen angeschürt wurde. So also begegnete sich fast der ganze Vorstand zur monatlichen Sitzung im warm beheizten Holztrog.

 

Am nächsten Tag bereits hieß es nach einer tollen Zeit wieder, die Koffer zu packen,

aber bevor es heimwärts ging,stattete man dem Museum in Bramberg einen Besuch ab, das neben faszinierenden Mineralienexponaten eine Vielzahl spannender Ausstellungen über das Habachtal und seine Bewohner zeigte.

Mit einem schicken Essen in Bramberg aber endete endgültig die schöne Zeit in Österreich und nach einer fast staufreien Fahrt kamen alle erschöpft, aber mit einer Vielzahl von Eindrücken wieder wohlbehalten zuhause an.

 

Peter Jordak